Goblins um Sandspitze

Goblins sind kindsgroße Kreaturen, welche aufgrund ihrer Zerstörungswut und Verfressenheit von fast allen anderen Kreaturen verachtet werden. Jene Goblins, die sich auf ihren eigenen Verstand verlassen, um zu überleben, hausen an den Rändern der Gesellschaft und leben von den Abfällen und schwächeren Angehörigen der zivilisierteren Völker. Die meisten anderen Völker betrachten sie als weit verbreitete Parasiten, welche man einfach nicht ausrotten kann.

Goblins hassen Hunde und Pferde, vor letzteren haben sie aber auch panische Angst.

Physische Beschreibung: Goblins sind kleine, hässliche Humanoide von gerade 0,90 m Körpergröße. Zu ihren dürren Leibern kommen übergroße, meist kahle Köpfe mit gewaltigen Ohren und in den Höhlen liegenden, roten oder zuweilen gelben Augen. Die Hautfarbe variiert nach der Umgebung; Grün, Grau und Blau sind weitverbreitete Farbtöne, man hat aber auch schon schwarze und sogar schlohweiße Goblins gesichtet. Zu ihrem gewaltigen, heißhungrigen Appetit passen ihre riesigen Münder voller scharfer Zähne.

Gesellschaft: Goblins leben in Stämmen, bei denen das Machtgefüge im ständigen Fluss ist. Das Leben der meisten Goblins ist sehr kurz, sie sterben meist sehr schnell. Es gibt deshalb nur wenige Goblins, die da wirklich herausstechen und “große” Tagen vollbracht haben. Diese Goblins, zur Zeit sind es sechs, werden Helden genannt.

Goblinstämme: Es gibt fünf große Goblinstämme in der Region:

Die Vogelschmatzer
Sie leben in Höhlen an westlichen Ausläufern des Teufelstischs. Demnach sind sie Sandspitze am nächsten, sie sind aber von allen fünf Stämmen der am wenigsten agressive.
Der Stamm ist wohl (größtenteils) vernichtet, nachdem der Großteil in Sandspitze umgekommen ist und der Rest von den SC abgeschlachtet wurde.

Die Krötenschlecker
Leben im Salzstängelsumpf, sie sind kleine Plagegeister, die ausgezeichnet schwimmen können.
Vorka (Goblinheld) ist eine berüchtigte Goblinkannibalin. Sie lebt im Salzstängelsumpf, von den Krötenschleckergoblins selbst wird sie aber gehasst, als Held gilt sie nur in den anderen Stämmen.
Kehlreißer Darmmatscher (Goblinheld) ist der fette Häuptling dieses Stammes, ein übergewichtiges Monster, von dem es heißt, es würde niemals von seinem Thron steigen.

Die Siebenzahngoblins
Leben im Osten im Schnepfenwald. Sie plündern regelmäßig die Müllhalde von Sandspitze und verarbeiten den dort gefundenen Schrott zu Rüstungen und Waffen. Koruvus (Goblinheld) war der beste Kämpfer des Siebenzahnstammes und ebenso bekannt für seine Unbeherrschtheit wie für seinen wertvollsten Besitz: Ein magisches Langschwert, das für einen Menschen gedacht ist, dieses Langschwert sieht der Goblin starr als sein Eigentum an, obwohl er es wegen der Größe gar nicht benutzen kann.
Vor einigen Monaten verschwand Koruvus. Dies geschah, nachdem er in einer Höhle entlang der Klippen von Sandspitze angeblich ein geheimes Versteck entdeckt hätte.

Es stellte sich heraus, dass Koruvus auf die Katakomben unter Sandspitze traf, die die Spieler erforschten. Dort mutierte er zu einem grässlichen Wesen. Die Spieler stellten ihn und töteten ihn. Er schien den Raum, in dem er sich befand, beschützen zu wollen. Genaueres wissen unsere Helden aber nicht.

Die Mooswaldgoblins
Der wahrscheinlich größte Stamm. Der Stamm wird aber meistens zurückgehalten von Familien im Stamm, die sich untereinander bekämpfen. Der Große Gugmutt(Goblinheld) kommt auch aus dem Mooswald. Man sagt sich, seine Mutter wäre ein Hobgoblin und sein Vater ein wilder Eber gewesen.

Die Distelkronengoblins
Leben an der Küste zum varisischen Golf im Nesselwald. Sie leben dort auf einer Insel. Von dieser Insel sagt man sich, sie hätte Ähnlichkeit mit einem abgetrenntem Kopf. Auf dieser Insel haben die Goblins sich ihre eigene Festung aus Holz gebaut. Alle fünf Stämme glauben, dass das Lager der Distelkronengoblins das Beste sei.
Brockenreißer (Goblinheld) ist der Häuptling dieses Stammes und hat die Macht über das Lager auf der Insel. Dieser wurde in einem längeren Kampf von den SC niedergerungen.

Bruthazmus (Goblinheld) ist ein berüchtigter Grottenschrat (Mannsgroße Goblinoide). Er lebt im Norden des Nesselwaldes. Er besucht häufig die fünf Stämme, um Diebesgut von Trossen gegen Alkohol, Neuigkeiten oder magische Pfeile einzutauschen. Er hat einen besonderen Hass auf Elfen. Er hat schon öfters mit Shalelu Andosana gekämpft, gewonnen hat aber noch keiner.
Er hat sich wohl der Goblinbande um Nualia angeschlossen.
Ezerios hat Brutazhmus den Todesstoß nach einem kurzen Kampf in Distelkrone gesetzt.

Auflistung aller Goblinhelden

  • + Brockenreißer + (Häuptling von Distelkrone)
  • + Bruthazmus + (Grottenschrat; lebt im Nesselwald)
  • Der Große Gugmutt (Mooswald)
  • + Koruvus + (Siebenzahngoblins)
  • Kehlreißer Darmmatscher (Häutpling der Krötenschlecker)
  • Vorka (Goblinkannibalin; Salzstängelsumpf)

Goblins um Sandspitze

Rise of the Runelords danielkreutzenberger